Homöopathie gegen Heuschnupfen

Homöopathie hat schon vielen Menschen bei der Bekämpfung von Heuschnupfen-Symptomen geholfen. Grundsätzlich sollte nicht selbst damit herumexperimentiert werden, sondern es sollte ein Arzt oder Heilpraktiker kontaktiert werden. Schon im Voraus müssen Sie sich Gedanken machen, welche Symptome bei Ihnen häufig und stark auftreten, da dies mehr oder weniger die erste Frage an Sie sein wird.

Informationen zu Studien welche die Wirkung von homöopatischen Mitteln bei Heuschnupfen belegen finden Sie auf http://www.groma.ch/Heuschnupfen-und-Asthma.179.0.html

 

Krillöl gegen Heuschnupfen

 


Eine gute Liste welche Mittel bei welchen Beschwerden eingesetzt werden können, finden Sie auf der folgenden Seite. Diese Aufstellung können Sie beispielsweise nutzen, wenn Sie bereits eigene Erfahrungen mit Homöopathie haben und eine Art Nachschlagewerk suchen:

http://www.globulissimo.de/homoeopathie-infos/anwendungsgebiete/alphabetisch.htm

Als Globuli (lat. die Kügelchen) oder Streukügelchen wird eine kugelförmige Darreichungsform bezeichnet, die in der Alternativmedizin Verwendung findet, beispielsweise bei homöopathischen Arzneimitteln, in der Bach-Blütentherapie oder bei Schüssler-Salzen.