Die Pollen der Platane können zu Pollenallergie führen

Die Platanen (Platanus) sind die einzige Gattung in der Familie der Platanengewächse (Platanaceae). Sie kommen vorwiegend auf der Nordhalbkugel in den gemässigten Klimazonen Europas, Asiens und Nordamerikas vor. Platanen sind laubabwerfende bis halbimmergrüne Bäume, die Wuchshöhen von 25 bis zu 50 Metern erreichen. Die Borke blättert jährlich in dünnen Platten ab und hinterlässt ein typisches Mosaik aus weisslichen und grünlichen Bereichen. Junge Blätter, die Rinde der jungen Zweige und die Blütenstände sind behaart. Die Blätter können leicht mit denen von bestimmten Ahornarten verwechselt werden. Platanen sind einhäusig getrenntgeschlechtig. Die Blüten erscheinen mit dem Laub im April. Die Blütezeit dauert bis Ende Mai. Die Bestäubung erfolgt durch den Wind. Platanen tolerieren durch Abgase verschmutzte Luft und gelten als unempfindlich gegenüber verdichteten Böden. Deshalb sind sie in vielen europäischen Ländern ein beliebter Strassenbaum oder auf asphaltierten Plätzen. Platanen werden bis zu 300 Jahre alt. Platanen haben nur eine geringe wirtschaftliche Bedeutung.

 

  • Hauptblühzeit: April, Mai
  • Vorblühzeit: März
  • Nachblühzeit: Mai

 

Die Blühzeiten unterscheiden sich regional und sind teilweise auch von Jahr zu Jahr verschieden! Grundsätzlich verschiebt sich die Blühzeit in höher gelegenen Regionen zeitlich nach hinten. Einen detaillierten Pollenkalender finden Sie hier