Die Pollen des Sauerampfer können zu Pollenallergie führen

Der Sauerampfer (Rumex acetosa) gehört zur Familie der Knöterichgewächse (Polygonaceae) und wird auch Wiesen-Sauerampfer oder grosser Sauerampfer genannt. Sauerampfer ist ein Wildgemüse und wurde schon im Altertum von den Ägyptern, Griechen und Römern verwendet als Ausgleich für die zu grosse Menge an fetten Speisen bei den Festmahlen. Die Seefahrer im Mittelalter schätzten den Sauerampfer als Mittel gegen Skorbut. Das war durchaus richtig, da der Sauerampfer viel Vitamin C enthält. Der Sauerampfer ist eine mehrjährige, krautige Pflanze, die eine Höhe von 30 bis 100cm erreicht und liebt nährstoffreiche und lehmige Böden. Die Blütezeit ist Mai, Juni, Juli und August. Für die intensive Grünlandwirtschaft gilt er als unerwünscht, da er die Futtergräser verdrängt und vom Vieh gemieden wird.

 

  • Hauptblühzeit: Juni, Juli, August
  • Vorblühzeit: Mai
  • Nachblühzeit: August

 

Die Blühzeiten unterscheiden sich regional und sind teilweise auch von Jahr zu Jahr verschieden! Grundsätzlich verschiebt sich die Blühzeit in höher gelegenen Regionen zeitlich nach hinten. Einen detaillierten Pollenkalender finden Sie hier