Pollenflug im April

Im April ist sozusagen Hochsaison des Pollenfluges. Die Blütezeiten der einzelnen Pollenarten sind jedoch von Jahr zu Jahr verschieden und unterscheiden sich auch je nach Region. Einen Einfluss spielt einerseits die Wetterlage an sich, andererseits auch die Höhe in welcher man sich befindet. In höheren Bergregionen beginnt die Blühzeit grundsätzlich später wie in tiefen Lagen.

 



Detaillierte Pollenkalender für Ihre Region welche diese Umstände berücksichtigen, finden Sie auf der Seite Pollenkalender.

 

Die folgenden Pollenarten sind im April recht verbreitet und können zu einer Allergie führen

 

  • Hasel: befinden sich im April in der Nachblütezeit
  • Erle: befindet sich im April in der Nachblütezeit
  • Ulme: befindet sich im April in der Hauptblütezeit
  • Weide: befindet sich im April in der Hauptblütezeit
  • Pappel: befindet sich im April in der Hauptblütezeit
  • Esche: befindet sich im April in der Hauptblütezeit
  • Birke befindet sich im April in der Hauptblütezeit
  • Hagebuche: befindet sich im April in der Hauptblütezeit
  • Hainbuche: befindet sich im April in der Hauptblütezeit
  • Platane: befindet sich im April in der Hauptblütezeit
  • Eiche: befindet sich im April in der Hauptblütezeit
  • Rotbuche befindet sich im April in der Hauptblütezeit
  • Gräser: befinden sich im April meistens bereits in der Vorblütezeit

Krillöl gegen Heuschnupfen