Müdigkeit: auch ein Symptom der Pollenallergie

"Die Frühjahrsmüdigkeit kommt!" Bei vielen Allergikern ist das nicht nur ein Spruch, sondern jeweils im Frühling auch die traurige Wahrheit! Die Gründe für eine dauerhafte Müdigkeit sind wie folgt:

  • Durch die Heuschnupfensymptome wie eine verstopfte rinnende Nase oder Husten liegt man längere Zeit im Bett wach oder der Schlaf ist nicht so tief und ruhig wie er sein sollte. Dadurch ergibt sich schlichtwegs ein Schlafmangen!
  • Auch können Medikamente gegen Heuschnupfen einen Müdigkeitseffekt hervorrufen. Lesen Sie dazu die Packungsbeilage und steigen Sie allenfalls auf ein Medikament um welches diese Nebenwirkung nicht besitzt, oder steigen Sie auf eine natürliches Heilmittel wie z.B. Krillöl um.

Es helfen selbstverständlich auch weitere Möglichkeiten welche den Kreislauf wieder in Schwung bringen. Vitaminreiche Kost, viel Omega-3-Fettsäuren im Essen oder auch viel Flüssigkeit zu sich nehmen sind weitverbreitete Mittel dazu.