Kontaktlinsen und Heuschnupfen: gut oder schlecht?

Heuschnupfen und Kontaktlinsen. Hier gehen die Meinungen stark auseinander, was aber erklärbar ist. Wenn Sie diese Seite lesen, wissen Sie in welchen Fällen Kontaktlinsen sogar gut gegen Juckreize und andere Beschwerden sind und wann nicht. Beachten Sie aber unbedingt, dass Sie bei sehr starkem Juckreiz, Schwellungen oder Rötungen der Bindehaut mit Ihrem Augenarzt oder Optiker das Vorgehen absprechen.

 

Kontaktlinsen decken grundsätzlich einen Teil der Hornhaut ab und bieten dadurch einen gewissen Schutz gegen Pollen. Weiche Kontaktlinsen sind etwas grösser als harte oder halbharte Kontaktlinsen und bieten dadurch auch einen besseren Schutz!

 

Pflegen Sie Ihre Kontaktlinsen während der Pollensaison unbedingt besonders sorgfältig. Das Auge ist bereits gereizt und jede zusätzliche Ablagerung auf den Linsen führt zu einem noch unangenehmeren Tragegefühl und Juckreiz. Und wenn die Reizung zu stark wird, ist es für das Auge gefährlich, da hilft dann nur noch: Linsen raus und Brille auf!

 

Antiallergische Augentropfen sind meistens für Kontaktlinsen NICHT geeignet. Es gibt mittlerweile jedoch Tropfen die auch ausdrücklich geeignet sind. Verwenden Sie auf jeden Fall diese Tropfen, auch wenn sie teurer sind! Die normalen Augentropfen schädigen die Kontaktlinsen dauerhaft!